Sprungziele
Inhalt
Datum: 24.03.2020

Corona-Virus: Wichtige Informationen für Berufstätige

Hier finden Sie aktuelle Neuerungen zur Notbetreuung für Berufstätige.

Liebe Eltern, liebe Erziehungs- und Sorgeberechtigte,

die Kriterien für die Inanspruchnahme der Notbetreuung wurden gelockert, sodass wir nun auch Kinder aufnehmen dürfen, bei denen nur ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet.

Hierzu zählen nach wie vor:

-        Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen und pflegerischen Bereich

-        Beschäftigte im Bereich Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Katastrophenschutz

-        Beschäftigte im Vollzugsbereich, Justizvoll, Maßregelvollzug etc.

-        Beschäftigte, die von Kündigung oder Verdienstausfall bedroht sind

-        Beschäftigte, die im Bereich der "allgemeinen Versorgung der Bevölkerung" arbeiten.

Bitte beachten Sie, dass weiterhin eine Bescheinigung vom Arbeitsgeber einzureichen ist.

Zudem wurde verfügt, dass die Schulen eine Notbetreuung auch in den Osterferien und am Wochenende vorhalten müssen. Wer also zu den oben genannten Personengruppen zählt und eine Notbetreuung für sein Kind benötigt, meldet sich kurzfristig bei mir per schul.cloud oder per Email (info@grundschule-mehle.de), um seinen Bedarf anzumelden. Eine Betreuung ist auch am selben Tag möglich.

Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass wir nur Kinder aufnehmen, die keine Erkältungs- oder Grippesymptome zeigen. Diese Vorsichtsmaßnahme ist zum Schutz aller.

Wir hoffen sehr, dass diese Neuregelung die betroffenen Berufsgruppen etwas entlastet und die Ausübung Ihrer Berufstätigkeit ermöglicht bzw. erleichtert.

Darüber hinaus wünsche ich Ihnen allen in dieser schwierigen Zeit, in der wir große Unsicherheiten erleben und immenses von uns abverlangt wird, viel Kraft und Besonnenheit.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

 

Viele Grüße,

Inga Süß 

 

nach oben zurück